Theater am Hechtplatz

Di, 20.11.2018 | 20:00 UHR

Nightmär-chen für Erwachsene

Froschkönig

Ein Dialektmärchen von Jörg Schneider frei nach den Gebrüdern Grimm mit aktuellem Gequake von Domenico Blass

Seit das Internet der Dinge auf dem Schloss Einzug gehalten hat, ist die Prinzessin es gewohnt, sich mit den Stimmen ihrer Geräte zu unterhalten – ganz egal, ob diese auf den Namen Siri, Alexa oder Cortana hören. Deshalb erstaunt es die Prinzessin auch nicht, dass ein Frosch ihr in fehlerfreiem Deutsch anbietet, ihr die goldene Kugel zurückzugeben, die beim Spielen in den Ziehbrunnen gefallen ist. Allerdings stellt der forsche Frosch eine Bedingung: Er will, dass die Prinzessin dafür Tisch und Bett mit ihm teilt. Das geht natürlich gar nicht in Zeiten von #metoo, und deshalb weist die Prinzessin die Erfüllung dieser Wünsche empört zurück, kaum ist sie wieder im Besitz ihrer Kugel. Weil der Frosch nicht mit der Entwicklung von Atomwaffen drohen kann, um das Königreich in die Knie zu zwingen, findet er einen anderen, etwas diplomatischeren Weg, um sein Ziel zu erreichen: eine Hochzeit, die noch schöner und noch emotionaler ist als die von Prinz Harry und seiner Meghan.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

20.11.2018,

20:00 UHR

20.11.2018,

20:00 UHR

20.11.2018,

20:00 UHR

TICKET

26.11.2018,

20:00 UHR

TICKET

27.11.2018,

20:00 UHR

TICKET

03.12.2018,

20:00 UHR

TICKET

04.12.2018,

20:00 UHR

TICKET

10.12.2018,

20:00 UHR

TICKET

11.12.2018,

20:00 UHR

TICKET

17.12.2018,

20:00 UHR

TICKET

18.12.2018,

20:00 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Mit: Vincenzo Biagi, Daniel Bill, Ramona Fattini, Simon Keller, Bettina Kuhn, Thomas Meienberg, Karin Moser, Nico Savary Bahl

Special Guests: Dominique Rinderknecht/Tamy Glauser, Joël von Mutzenbecher/Frank Richter, Stefan Heuss, Dominik Widmer, Criselly u.a.

Regie: Erich Vock

Weitere Veranstaltungen

Duo Calva im Himmel : Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel (Oktober)

Zürcher Märchenbühne : Froschkönig (Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März)

Starbugs Comedy : Jump! - Die wohl verrückteste Comedy-Show (November)

My Sohn, nimm Platz! : Hommage an Cés Keiser & Margrit Läubli (November, Dezember)

Heinz de Specht : Tribute to Heinz de Specht (Abschiedstour) (November, Dezember)

Flurin Caviezel : Kurzschluss (November)

Die Eltern : Pränatal bis postpubertär (November)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (November)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (November)

Olli Hauenstein cooking by Vera Markus

Olli Hauenstein & Eric Gadient : Clown-Syndrom (November, Dezember)

Liederliche Weihnachten : Eine äusserst vergnügliche Adventsshow (Dezember)

Die Bank-Räuber : Beat Schlatter & Ensemble (Dezember)

bild

Die Bank-Räuber : Beat Schlatter & Ensemble (Dezember)

Willkommen أهلا وسهلا : Komödie von Lutz Hübner & Sarah Nemitz (Januar, Februar)

Hang Up ©Armin Huber

Les Diptik : Hang Up - Clownerie & Theater (Januar)

Pasquale Aleardi & Die Phonauten : Antidepressionsmusik (Januar)

Bänz Friedli : Was würde Elvis sagen? (Februar, März)

Frölein Da Capo : Kämmerlimusik (März)

Christina Jaccard, Nubya & Michael von der Heide : Divamix (März, April)

©Foto: Geri Born

Barbara Hutzenlaub : Barbara Hutzenlaub jubiliert! (März)

Uta Köbernick : Ich bin noch nicht fertig! (April)

Young Frankenstein : Ein Musical von Mel Brooks und Thomas Meehan (April, Mai, Juni)

SGT. PEPPER : Ein Mundart-Abend auf den Spuren des besten Albums aller Zeiten (Mai)

Tim Fischer : Absolut! (Mai)