Völkerkunde­museum Universität Zürich

Do, 04.10.2018 | 19:00 - 20:30 UHR
Pelikanstrasse 40 | Zürich

Eintritt frei

Bei den Xingu-Indianern im Mato Grosso

Eine Folge aus der Serie "Heinrich Harrer berichtet" des Hessischen Rundfunks, Frankfurt am Main, 1967, 43'.

Im August und September 1966 unternahm Heinrich Harrer eine 4-wöchige Reise an den Oberen Xingu-Fluss in Brasilien. Der Kameramann Herbert Raditschnig begleitete ihn. Ihr Ziel war es, das Leben ‚der Xingu-Indianer’ zu dokumentieren. Aus dem gesammelten ethnografischen Material – Footage, Fotos, Objekte – produzierte der Hessische Rundfunk mit Heinrich Harrer zwei Folgen. Ausserdem publizierte Harrer das Buch «Huka-Huka. Bei den Xingu-Indianern im Amazonasgebiet». Die beiden, nun erstmals ausgewerteten Tagebücher von Harrer und Raditschnig jedoch eröffnen eine neue Perspektive auf die Reise in das Quellgebiet des Xingu. Sie zeigen, mit welchen Problemen die beiden Reisenden vor Ort konfrontiert waren. Diese werden in den Veröffentlichungen ausgeblendet, führen jedoch zu bedeutsamen ethnologischen Fragestellungen. Einführung mit Maike Powroznik, Kuratorin der Ausstellung «Begegnung – Spur – Karte».

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

04.10.2018
19:00 - 20:30 UHR

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Völkerkunde­museum Universität Zürich


Adresse:

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 634 90 11
Sekretariat: +41 (0)44 634 90 29
musethno@vmz.uzh.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10:00 - 17:00
Donnerstag: 10:00 - 19:00
Samstag: 14:00 - 17:00
Sonntag: 11:00 - 17:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 9 bis «Sihlstrasse»
Tram Nr. 6, 7, 11, 13 bis «Rennweg»

Zugänglichkeit:

Rollstuhl
Das Museum ist durchgehend rollstuhlgängig. Für die Benutzung des Lifts wenden Sie sich bitte an den Empfang. Im Untergeschoss befindet sich eine Toilette für Menschen mit Beeinträchtigung, die ebenfalls mit Hilfe des Lifts erreicht werden kann.

Parkplatz
Das Völkerkundemuseum bietet grundsätzlich keine Parkplätze an. Menschen mit Beeinträchtigungen dürfen jedoch direkt vor dem Museumseingang parkieren. Hierzu ist eine telefonische Anmeldung erforderlich, weil das Eingangstor zeitgerecht aufgeschlossen werden muss.

Gastroangebot:

Das Völkerkundemuseum betreibt beim Museumsempfang eine kleine Caféteria, wo Kaffee, Tee, kalte Getränke und Süssigkeiten gekauft werden können.


Weitere Veranstaltungen

Sichtweisen. Visionen einer Museumspartnerschaft

Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer

Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer : Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Maike Powroznik. (September, Oktober)

Sichtweisen. Visionen einer Museumspartnerschaft : Führung durch die Ausstellung mit den Ko-Kuratierenden Marc Meyer und Melanie de Visser. (Oktober)

Zwischen Aloha und Widerstand: Hawai‘i, ein ungewöhnlicher US-Staat : Vortrag von Ulrich Menter, Referent Ozeanien, Linden-Museum Stuttgart. (Oktober)

13. Studentisches Filmfestival Regard Bleu und CAV-Symposium Virtual Realities : 22 ausgewählte Filmproduktionen aus dem In- und Ausland, am Sonntag Workshops und Vorträge. (Oktober)

Unexplored ways of Museum Partnerships between Africa, Europe and beyond : Lecture by Emery Patrick Effiboley, Assistant Professor, Department of History and Archaeology, University of Abomey-Calavi, Benin. (Oktober)

Karte – Spur – Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter : Eröffnung der Ausstellung (Oktober)

Karte – Spur – Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter (Oktober)