Strauhof

Do, 22.08.2019 |
Augustinergasse 9 | Zürich

16/12 CHF

Wie das Gedicht über das Gesicht spricht und über die Welt

Einige Betrachtungen von Ilma Rakusa

Lyrik ist das kompakteste und musikalischste, das persönlichste und welthaltigste, das freieste und kühnste literarische Genre. Formen kennt sie viele: vom dreizeiligen Haiku bis zur mehrstrophigen Ballade, vom Sonett bis zum Prosagedicht, vom strengen Anagramm bis zum Rap – immer intensiv, bilder- und gedankenreich, ungewöhnlich und augenöffnend.

Schwierig, sagen manche, aber stimmt das wirklich? Was hält uns ab, Gedichte zu lesen, laut aufzusagen, jedes Wort auf der Zunge zergehen zu lassen und dem Klang zu lauschen, der da entsteht. Denn Gedichte sind auch Klang, Sprachmusik vom besten, die den Sinn aber nicht aussen vor lässt. In ihrem Vortrag, der sich Gedichten der Ausstellung sowie weiteren widmet, betont die Lyrikerin Ilma Rakusa, dass erst die Einheit von Klang, Form und Inhalt den Zauber eines gelungenen Gedichts ausmacht, ob dieses von Liebe oder Einsamkeit, vom Gesicht oder einer Landschaft spricht.

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Anmeldung unter vermittlung@strauhof.ch

Veranstaltungsort

Strauhof


Adresse:

Augustinergasse 9
8001 Zürich
+41 (0)44 221 93 51
info@strauhof.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 12:00 - 18:00
Donnerstag: 12:00 - 22:00
Samstag bis Sonntag: 11:00 - 17:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 11, 13, 7, 6,  bis «Rennweg»
Tram Nr. 4, 15 bis «Rathaus»
Fussweg ab Tramhaltestelle: 3 Minuten

Zugänglichkeit:

kein Fahrstuhl

Gastroangebot:

Eine Vielfalt an Cafés und Restaurants in unmittelbarer Umgebung


Weitere Veranstaltungen

Vernissage «Thomas Mann in Amerika»: Ausstellungseröffnung (Oktober)

«Thomas Mann in Amerika» (Oktober)

Öffentliche Führungen: «Thomas Mann in Amerika»: Die Kuratoren führen durch die Ausstellung und geben vertiefte Einblicke in das Thema. (Oktober, November, Dezember, Januar)

Comic-Workshop für Kinder: Thema: Mein Tagebuch. Mit Julia Marti vom Strapazin Comicmagazin (Oktober)

Immer derselbe: 5 Thesen zu Thomas Mann: Der Autor und Literaturkritiker Philipp Tingler über Thomas Manns Zeit im amerikanischen Exil und danach. (November)

«Der Kreis des Zauberers»: Vortrag mit Audio- und Filmbeispielen von Robert Galitz und Kurt Kreiler (Herausgeber der gesammelten Ton- und Filmdokumente der Familie Mann) (November)

«Thomas Mann's War»: Vortrag und Buchpräsentation von Tobias Boes (University of Notre Dame, USA) (November)

Der Weg in die USA: Vortrag von Katrin Bedenig (Leiterin TMA) über Thomas Mann und die Journalistin Dorothy Thompson. (Dezember)

Erika Mann: Autorin und Tochter: Vortrag von Irmela von der Lühe (FU Berlin), Lesung: Miriam Japp. (Januar)