Café Philo: Was heisst eigentlich «postfaktisch»?

Gesprächsleitung: Christine Abbt und Michael Pfister

Angesichts sogenannter «postfaktischer Zeiten» und «alternativer Wahrheiten» scheint die Frage nach verlässlicher Information und gesicherter Erkenntnis brisant. Wozu taugt der Begriff «Wahrheit» heute noch? Ist die Einsicht, dass Wahrheit stets relativ ist, gleichzusetzen mit der Behauptung, es gebe keinen Unterschied zwischen Wissen und Behaupten? Die Etablierung von Objektivität als einem verbindlichen und konstruktiven Wert und die Kritik daran zugunsten des Konkreten und Besonderen lassen sich aus philosophischer Sicht differenziert von Lüge und Willkür unterscheiden. Was steht auf dem Spiel, wenn wir in unseren Gesellschaften diese Unterscheidung über Bord werfen und alles zu einer Frage politischer, technologischer und ökonomischer Macht machen? Wir diskutieren diese Fragen ausgehend von älteren und neuen Texten.


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Moderator/in: Christine Abbt, Michael Pfister

Veranstalter:in

Literaturhaus Zürich

Das Literaturhaus bietet Raum für Autor*innenlesungen, für Diskussionen und Vorträge, Performances, Symposien, Workshops und Veranstaltungen zu Literatur und anderen Künsten. Reihen wie u. a. «Literatur und Musik» oder «Ces Voisins inconnus» ...

Ort

Literaturhaus Zürich

Beschreibung:

Angesichts sogenannter «postfaktischer Zeiten» und «alternativer Wahrheiten» scheint die Frage nach verlässlicher Information und gesicherter Erkenntnis brisant. Wozu taugt der Begriff «Wahrheit» heute noch? Ist die Einsicht, dass Wahrheit stets relativ ist, gleichzusetzen mit der Behauptung, es gebe keinen Unterschied zwischen Wissen und Behaupten? Die Etablierung von Objektivität als einem verbindlichen und konstruktiven Wert und die Kritik daran zugunsten des Konkreten und Besonderen lassen sich aus philosophischer Sicht differenziert von Lüge und Willkür unterscheiden. Was steht auf dem Spiel, wenn wir in unseren Gesellschaften diese Unterscheidung über Bord werfen und alles zu einer Frage politischer, technologischer und ökonomischer Macht machen? Wir diskutieren diese Fragen ausgehend von älteren und neuen Texten.

Zugänglichkeit:

Lift und rollstuhlgängige Toilette vorhanden, Besucher*innen mit einem Rollstuhl melden sich bitte unter Tel. 044 254 50 08 

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Bild1
Live-Stream

Literaturhaus Zürich

Carte Blanche für Kim de l’Horizon: Spekulieren und Fabulieren mit Brandy Butler

Carte Blanche für Kim de l’Horizon! In einer neuen Reihe des Literaturhauses lädt Kim dieses Jahr an drei Abenden Gäst*innen ein zum gemeinsamen ...

23.04.2024  |  19:30 Uhr

Literaturhaus Zürich

Lesezirkel: Yan Lianke – Der Tag, an dem die Sonne starb

Der Autor ist am 15. Mai mit diesem Roman zu Gast im Literaturhaus: Anlass für alle, die das Buch gelesen haben, ihr Leseerlebnis in diesem Kreis zu ...

25.04.2024  |  19:30 Uhr

Literaturhaus Zürich

Shubhangi Swarup – Breiten des Verlangens

Shubhangi Swarup erzählt Liebes- und Lebensgeschichte(n), die über ihre Protagonist*innen hinauswachsen. Mit ihrem internationalen Bestseller ist ...

07.05.2024  |  19:30 Uhr