Literaturhaus Zürich

Veranstalter:in folgen

Das Literaturhaus bietet Raum für Autorenlesungen, für Diskussionen und Vorträge, Performances, Symposien, Workshops und Veranstaltungen zu Literatur und anderen Künsten. Reihen wie u. a. «Literatur und Musik» oder «Ces Voisins inconnus» (Westschweizer und Deutschschweizer Literatur im Dialog zwischen Genf, Lausanne und Zürich) oder «Was jetzt?» (eine Reihe zu Gegenwartsthemen) bilden thematische Schwerpunkte im Programm. Ausserdem finden Literaturschaffende in unserem Haus eine Begegnungsstätte, in der sie sich über ihre Arbeiten austauschen können. Für sie, aber insbesondere auch für ein kultur- und literaturinteressiertes Publikum ist das Literaturhaus Zürich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt Zürich geworden.

Unsere Veranstaltungen

Literaturhaus Zürich

Buchpremiere: Lorenz Langenegger – Was man jetzt noch tun kann

Der fünfte Roman des feinsinnigsten aller Autoren!

07.09.2022  |  19:30 Uhr

Literaturhaus Zürich

Buchpremiere: Ilma Rakusa – Kein Tag ohne

Ein neuer Gedichtband der Kosmopolitin und femme de lettres Ilma Rakusa ist immer ein Ereignis

08.09.2022  |  19:30 Uhr

Literaturhaus Zürich

Marina Skalova im Dialog mit Jennifer Khakshouri über das Schreiben in mehreren Sprachen

Ein ganzes Festival, organisiert vom Forum für jüdische Kunst und Kultur Omanut, widmet sich in der ersten Septemberwoche der Macht der...

11.09.2022  |  18:00 Uhr

Literaturhaus Zürich

Khaled Khalifa – Keiner betete an ihren Gräbern

Khaled Khalifa verbindet den Bilderreichtum der arabischen Sprache gekonnt mit Reflexionen über Leben und Tod und erinnert an die bedeutende...

14.09.2022  |  19:30 Uhr

Literaturhaus Zürich

Lauren Groff – Matrix

Was heisst es, ein selbstbestimmtes Leben zu führen? Heute und im 12. Jahrhundert? Der eindrückliche neue Roman von Lauren Groff sucht - und...

16.09.2022  |  19:30 Uhr

Literaturhaus Zürich

Tomás González – Die stachelige Schönheit der Welt

Darüber, dass das Leben nie unversehrt ist, aber auch das Glück nie unmöglich, schreiben nur wenige Autoren so überzeugend wie der Kolumbianer.

20.09.2022  |  19:30 Uhr