Lesezirkel:Christian Kracht "1979"

Ein junger Deutscher reist Anfang 1979 nach Teheran, als die Revolution bereits in den Strassen gärt. Dort erlebt er den Untergang des Westens, verliert seinen Freund und macht sich auf, um in Tibet am Berg Kailash so etwas wie Erlösung zu finden. All diese weltpolitischen Etappen absolviert der Krachtsche Ich-Erzähler gleichsam stilbewusst und ahnungslos, gerüstet einzig mit Berluti-Schuhen und einem müden Ästhetizismus, der als Camouflage der völligen Sinnentleertheit dient.

Alle, die den Roman gelesen haben, sind zur Diskussion herzlich eingeladen!


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Sonja Osterwalder (Moderation)

Veranstalter:in

Literaturhaus Zürich

Das Literaturhaus bietet Raum für Autorenlesungen, für Diskussionen und Vorträge, Performances, Symposien, Workshops und Veranstaltungen zu Literatur und anderen Künsten. Reihen wie u. a. «Literatur und Musik» oder «Ces Voisins inconnus»...

Details

Ort

Literaturhaus Zürich

044 254 50 08
info@literaturhaus.ch
Limmatquai 62
8001 Zürich

Dein Weg

Beschreibung:

Ein junger Deutscher reist Anfang 1979 nach Teheran, als die Revolution bereits in den Strassen gärt. Dort erlebt er den Untergang des Westens, verliert seinen Freund und macht sich auf, um in Tibet am Berg Kailash so etwas wie Erlösung zu finden. All diese weltpolitischen Etappen absolviert der Krachtsche Ich-Erzähler gleichsam stilbewusst und ahnungslos, gerüstet einzig mit Berluti-Schuhen und einem müden Ästhetizismus, der als Camouflage der völligen Sinnentleertheit dient.

Alle, die den Roman gelesen haben, sind zur Diskussion herzlich eingeladen!

Zugänglichkeit:

Lift und rollstuhlgängige Toilette vorhanden, Besucher*innen mit einem Rollstuhl melden sich bitte unter Tel. 044 254 50 08 

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Bild1
Live-Stream

Literaturhaus Zürich

Übersetzer*innen und der Krieg: Jurko Prochasko (Lviv), Iryna Herasimovich (Belarus/Zürich) und Dorothea Trottenberg (Zürich)

Kulturschaffende und der Krieg: drei Mittwochabende im April, Mai und Juni, drei Gespräche zur aktuellen Situation in der Ukraine – Wie ergeht es...

18.05.2022  |  19:30 Uhr

Bild1

Literaturhaus Zürich

Georgi Gospodinov – Zeitzuflucht

Georgi Gospodinov lässt seinen neuen Roman in Zürich spielen und erschliesst eine neue Art, wie man Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

19.05.2022  |  19:30 Uhr

Bild1

Literaturhaus Zürich

Vladimir Sorokin – Die rote Pyramide

In seinem neuen Erzählband eröffnet Vladimir Sorokin seinen Leser*innen einen Blick auf Russlands Gegenwart und Vergangenheit, die so vergangen gar...

22.05.2022  |  18:00 Uhr