Museum, mal anders

Redaktion Ann Mbuti
Redaktion Ann Mbuti

Besondere Führungen und Events in den Ausstellungen und Museen sorgen im Dezember für Abwechslung.

Was gibt es Besseres, als der hektischen Dezemberstimmung zu entfliehen und sich einer Ausstellung hinzugeben? Verschiedene Häuser bieten in den nächsten Wochen nicht nur ihre üblichen Führungen, im Dezember gibt es einige Wege, Museen neu zu entdecken und immersive Momente mit der Kunst zu erleben.

 

Neue Seiten entdecken

Mit der Taschenlampe durch die geheimnisvolle Dunkelheit des Landesmuseums – das bietet die besondere Familienführung (ab 10 Jahren) nachdem die offiziellen Besuchszeiten des Museums vorüber sind. Die Säle leeren sich und die Entdeckungsreise beginnt.

Mit 17 gab der Cellist Christoph Croisé sein Debüt in der Carnegie Hall in New York und ist seitdem in den grossen Konzertsälen der Welt zu Gast. Das Kunsthaus bringt ihn an einem besonderen Konzertabend mit den Werken der Merzbacher- und Bührle-Sammlungen zusammen. Picasso, Monet, Sisley, Renoir treffen auf Piatti und Bach. Kunst und Musik auf Spitzenniveau!

Jade ist in der chinesischen Kultur ein wichtiger Edelstein und Symbol zahlreicher Tugenden. Kleine Tierfiguren werden gerne verschenkt, gesammelt und bauen auf eine jahrtausendealte Tradition auf. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung «Für immer Jade – Chinesische Jademiniaturen aus vier Jahrtausenden» bietet das Museum Rietberg die Möglichkeit, eigene Glückstiere zu kreieren – passend zur Festtagszeit allerdings aus Teig statt aus Jade, aber dafür um einiges bekömmlicher. Am Sonntag, 18. Dezember, zum letzten Mal.

Kunst und die digitale Welt haben sich schon lange auf ein gemeinsames Abenteuer eingelassen. Nun wagt das Kunsthaus einen Blick auf die Möglichkeiten der digitalen Malerei und erweitert die aktuelle «Niki de Saint Phalle» Ausstellung im virtuellen Raum.

Wer dem Alltag so richtig entfliehen will, ist im kunstbasierten Escape Room richtig. Es heisst, Kunstinteressierte kämen hier auf ihre Kosten, während sie 60 Minuten lang versuchen, ein weltberühmtes Kunstwerk wiederzufinden.

Mehr zum Adventure Room

Museum als Kinderspiel

Während ihre Begleitung entspannt die Führung für Erwachsene geniesst, können sich Kinder jeden Sonntag im Kunsthaus oder im SonntagsAtelier im Haus Konstruktiv spielerisch mit der Kunst auseinandersezten.

SonntagsAtelier

Museum Haus Konstruktiv

SonntagsAtelier

Kinder ab 5 J. lernen verschiedene Kunstwerke kennen. Es beginnt um 11.15 Uhr, parallel zur öffentlichen Führung für Erwachsene (Start: 11.45 Uhr).

Expandierte Führungen

Es gibt viele Wege, die sinnliche Seite von Kunst zu erleben – und sie zu teilen. Bei den Führungen in Gebärdensprache oder beim Austausch von Ideen und Eindrücken erweitert das Helmhaus sein Angebot über die klassischen Führungen hinaus.

Anouk Tschanz, Visor, 2021

Helmhaus

Führung in Gebärdensprache

Führung in Gebärdensprache (DSGS) durch die Ausstellung «Kunst für diese Stadt» mit Lua Leirner.

Veronika Spierenburg, Parallaxis, 2020

Helmhaus

Führung und Austausch von Eindrücken

Mit Fanny Frey und Sandra Frimmel

Einstieg leicht gemacht

Ebenfalls im Helmhaus findet eine Art Basiskurs zum Thema zeitgenössischer Kunst statt. Ab Januar wird jeden ersten Dienstag im Monat anhand eines ausgestellten Werks ein Begriff zur zeitgenössischen Kunst erläutert und diskutiert. Super für alle, die einen Einstieg suchen oder Grundkenntnisse verfestigen wollen.

Gestaltung: Weicher Umbruch

Helmhaus

Crashkurs: Wie bitte, zeitgenössische Kunst?

Anhand ausgewählter Werke werden Fachbegriffe und Theorien aus der Kunst erläutert.

Von Ann Mbuti am 15. Dezember 2022 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Katharina Flieger
Katharina Flieger
Noëmi Roos
Noëmi Roos
Coucou Kulturmagazin
Coucou Kulturmagazin
Sari Pamer
Sari Pamer
Phil Hayes
Phil Hayes
Daniela Bär
Daniela Bär
Alle Scouts